Africa Twin

zurück
2002 kaufte ich mir eine gebrauchte, 3 Jahre alte Africa Twin, mit 72.000km. Modell RD-07 mit Motorschaden. Zuerst habe ich die Twin komplett zerlegt und gereinigt. 72.000 km haben ihre Spuren hinterlassen. Die Twin wurde Sommer und Winter jeden Tag gefahren. Da der Rahmen durch Streusalz stark angerostet war, wurde er komplett sandgestrahlt und anschließend kunststoffbeschichtet. Rahmen silber beschichtet Rahmen silber beschichtet
Frontrahmen in schwarz beschichtet Der Frontrahmen und alle anderen schwarzen Teile sind auch kunststoffbeschichtet.
Rahmen abgedeckt für Motoreinbau Beim Zusammenbau wurden alle Schrauben und Befestigungen gegen Korrosion geschützt. Um den Motor einzubauen habe ich vorher alles abgedeckt. Rahmen abgedeckt für Motoreinbau
Endlich!! Motor eingebaut Neue Motorschrauben aus Aluminium sehen gut aus und sparen ein wenig an Gewicht, was aber nicht viel bringt. Der Motor stammt aus einer RD-04, ist baugleich mit dem der RD-07, nur die Lichtmaschine und die Motordeckel mussten umgebaut werden.
Kupplungsdeckel eingebaut Der Auspuffkrümmer wurde abgeschliffen und poliert.  Auspüffkrümmer geschliffen und poliert   WIE NEU !!!
Die Kühler gereinigt und neu lackiert. Alles noch schön sauber  Aber nicht mehr lange !! Elektrik und neue Lenkkopflager eingebaut. Jede Menge Kabel und Stecker.   Macht aber Hell

Die Gabel wurde zerlegt, gereinigt und mit White Power Federn bestückt. Neu lackiert und mit selbstgebauten Gabelverlängerungen ist sie bereit, das 17 Zoll Vorderrad mit der Reifengröße 120/70-17 aufzunehmen.

 

Selbstgebaut  wegen kleinem Vorderrad
Das Vorderrad ist endlich fertig

Für das Vorderrad habe ich eine original Nabe genommen und mir Edelstahlspeichen anfertigen lassen. Eine Felge von Morad in der Größe 3,50 x 17  genommen und alles zusammengebaut.

 

Einspeichen und zentrieren
Schnell noch ein Kotflügel von der Honda NSR 125 dran gebaut. Honda NSR 125 Kotflügel
Felge eingespeicht Hinten wurde eine original Nabe, auch mit Edelstahlspeichen und Moradfelge 5,00 x 17 verbaut. Hinterradfelge beim einspeichen
Felge fertig zentriert

Dadurch konnte eine Reifengröße  von 180/55-17 realisiert werden.

 

Socke drauf 180/55ZR17
Das Hinterrad wurde eingebaut. Kurze Übersetzung  Kette reicht gerade noch Ein Kettenrad mit 45 Zähnen sorgt für gute Beschleunigung. KTM Heck bei der anprobe

Eine neue Bremsanlage von eBay, war sehr günstig. Ein Kotflügel von KTM und ein LED Rücklicht mit Edelstahl Nummerschildhalter runden das Heck ab.

 

Neuer Bremssattel von eBay KTM Heck fast fertig
LED-Rücklicht Nr.Schildbeleuchtung und selbstgebauter Halter

Vorläufig wurde ein Endschalldämpfer der RD-04 verbaut, der kürzer als der von der RD-07 ist. Später wurde er gegen einen Figaroli Carbonendtopf getauscht. Fast fertig, nur noch MRA Scheibe in blau dran. Edelstahl Bremsleitungen anfertigen lassen.

 

Langsam sieht man was es mal werden soll !!!

 

 

 

webmaster@mb-motorsport.de
Copyright © 2005 [MB-Motorsport]. Alle Rechte vorbehalten.
Geändert am: 05. November 2005